Freitag, 5. Dezember 2008

Man of the Year: Senor Burns

temporary red can recordstore

Gestern eröffnete unter musikalischer Federführung des "Münchner" "Urgesteins" Moby Dirk eine Kunstaktion, die dem als galeriescheu bekannten Geht in Ordung-Team sehr zu pass kommt: Label-Macher, Edel-Siebdrucker & Jack of all Trades Senor Burns (aka Bernd Hofmann) of the famous Red Can Company-Investment Gruppe verwandelt die Münchner Galerie lothringer13 für vier Tage in einen Schallplattenladen, wo es einen haufen wohlfeiler Tonträger-Produkte und Konzertplakate zu kaufen gibt. Und Musik!

So wird heute Abend (5. Dezember) Mr. G.Rag Himself dort einens seine seltenen Solokonzerte bestreiten. Wow! Auch Club2-Impressario Lightnin´ Ivi wird dort performen.

Am Samstag (6. Dezemnber) gibts MONDO RAY/David da Cruz und am Sonntag (ganz genau: 7. Dezember) ROVERANDOM aus Rosenheim

Die Blogs stehen (Zu Recht!) Kopf:

"Seit Jahren bereichert Bernd Hofmann, Macher des Plattenlabels RED CAN RECORDS, die Münchner Musiklandschaft." (Kultzone)

"Uns hat der Mann bereits im Sommer angefixt, als wir für unglaubliche fünf Euro einen seiner Drucke beim G.Rag y les Hermanos Patchekos-Gig am Theatron erstanden haben." (Isar Stadt)

"bernd hofmann spielt mit diesen ansätzen und möchte ganz bewusst irritationen und spannungen erzeugen, die sich nicht zuletzt aus der vermengung von kunst und konsum ergeben." (Rote Raupe

Keine Kommentare: