Montag, 7. Mai 2007

Take Time, Watch the Books

Eines der schöneren Konzerterlebnisse Ende letzten Jahres war der Auftritt des Duos The Books beim Bavarian Open Festival im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks. The Books sind Nick Zammuto (E-Bass und Akustik-Gitarre) und Paul de Jong (Cello) plus ein Kasten voller Elektronik Kasten (Loops, Samples, Sounds…?). Klingt wie eine Experimental-Cut-Up-Hörspiel-Version von Postal Service, aber hey, auch mit Pop-Appeal. Besonders schön und wirklich witzig waren die Videos, die synchron zu den Song-Collagen liefen. Die beiden scheinen nicht nur ans Autistische grenzende Klangsammler zu sein (Sprach-Kassetten von der der Heilsarmee kaufen und so was), sie nehmen auch alles, was nur bescheuert genug ist, auf Video auf und bauen daraus in ihre visuellen Collagen. Diese wiederum verleihen ihren Songs tatsächlich eine zusätzliche Dimension. Auf Platte, wie z.B. bei der bei Tomlab erschienen „Lemon of Pink“ geht das auch sehr gut ohne, hat man aber die Videos aber einmal gesehen, gehen die Bilder nicht mehr aus dem Kopf. Watch it

Die guten Menschen vom Zündfunk haben zusätzlich ein paar Mp3s vom Konzert am 9. Dezember zum Runterladen auf ihre Seite gepackt.

1 Kommentar:

Herr Gilke hat gesagt…

Sehr hübsch!